Das kostenlose Girokonto der netbank im Test 2019

Diese Seite teilen:

Mit dem Etikett „kostenloses Girokonto“ schmücken sich viele Anbieter, allerdings kommt es mitunter auch auf die Details in den Konditionen an, inwieweit das Konto wirklich dauerhaft kostenlos genutzt werden kann. Dies ist auch der Fall beim Angebot der netbank, bei dem die kostenlose Kontoführung nicht zuletzt davon abhängt, ob eine Karte genutzt werden soll. Aus diesem Grunde kann nach unserer Erfahrung der Rat an alle, die sich nach einem passenden Girokonto umschauen, nur lauten, sich vor ihrer endgültigen Entscheidung ausführlich mit den Konditionen auseinanderzusetzen, die sie bei der Führung eines Girokontos erwarten. Welches Konto dann wirklich passt, hängt nicht zuletzt von den eigenen Ansprüchen, sowie dem zu erwartenden Nutzungsverhalten ab.

Wenn, wie im Falle der netbank die Kartennutzung zum Leistungsspektrum dazu gehören soll, so ist dieses Konto als kostenloses Angebot eigentlich nur zu empfehlen, wenn mit einem regelmäßigen Gehaltseingang gerechnet werden kann, da sonst eine jährliche Gebühr erhoben wird. Ob das Girokonto der netbank also seine attraktiven Leistungen wirklich zum Nulltarif entfalten kann, hängt von verschiedenen Bedingungen ab. Welche Leistungen grundsätzlich im Zusammenhang mit dem Girokonto der netbank in Anspruch genommen werden können, zeigt unsere folgende Übersicht.

Die wichtigsten Fakten rund um das Girokonto der netbank

  • Kostenlose Kontoführung grundsätzlich möglich
  • Kostenlose Kartennutzung nur bei regelmäßigem Gehaltseingang, sonst jährlich 5 Euro
  • Verzinsung auf Tagesgeldkonto von 0,01 Prozent p.a.
  • Dispositionskredit für acht Prozent p.a.
  • Weitere Kreditkarten können mit dem Girokonto kombiniert werden
  • Kostenlose MasterCard im ersten Jahr, danach jährlich 20 Euro
  • Anteilige Rückerstattung des Jahresbetrages bei entsprechendem Kreditkartenumsatz
  • 75 Euro Neukundenprämie bei Nutzung als Gehaltskonto
  • Aktiver Wechselservice kann genutzt werden

Gute Konditionen für attraktive Leistungen sind das eine, ein seriöser Partner, auf den man sich hinsichtlich der Sicherheit der Einlagen und der Kundendaten verlassen kann, das andere. Beide Gesichtspunkte sollten bei einem Partner für die Abwicklung der privaten Finanzgeschäfte in jedem Fall gegeben sein. Ob Problemen wie Abzocke oder Betrug konsequent begegnet wird, auch dies haben wir in Bezug auf diesen Anbieter genauer betrachtet. Alle Ergebnisse unseres Tests folgen nun in unserem ausführlichen Erfahrungsbericht.

Ein Kontomodell mit vielen Optionen

Bei der netbank handelt es sich um eine eher kleine Direktbank, die zwar ein durchaus breit aufgestelltes Angebotsspektrum bietet, in jeder einzelnen Kategorie jedoch nur eine kleine Auswahl an Angeboten bereithält. Mit Blick den privaten Geldverkehr bedeutet das, dass lediglich ein einziges Kontomodell für die private Nutzung im Angebot ist. Dabei hat sich die netbank aber für ein Modell entschieden, welches auf Basis eines Kontomodells mit allen wichtigen Grundfunktionen, je nach Voraussetzungen und Bedarf optional weitere Funktionen und Leistungen genutzt werden können.

Damit steht grundsätzlich ein vollwertig einsetzbares Girokonto zur Verfügung, mit dem der Inhaber auf alle Anforderungen, die der heutige Alltag in Bezug auf finanzielle Transaktionen bereithält, vorbereitet ist. Laut eigener Aussage der Bank richtet sich das Konto dabei an Angestellte, Rentner und auch Studenten. Da das Konto zumindest in seiner Grundversion prinzipiell kostenlos geführt werden kann, ohne dass Anforderungen an ein regelmäßiges Einkommen gestellt werden, kann der potentielle Kundenkreis durchaus breiter gesehen werden. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die netbank in einem Bereich für Geschäftskunden auch entsprechende Konten für Selbstständige und Freiberufler zur geschäftlichen Nutzung anbietet, kann davon ausgegangen werden, dass dieser Kundengruppe auch die Nutzung des Girokontos für private Zwecke grundsätzlich offen steht. Inwieweit einzelne Funktionen kostenlos genutzt werden können, hängt u.a. von den persönlichen Voraussetzungen des Kontoinhabers sowie dessen Nutzungsgewohnheiten ab, wie wir im folgenden Abschnitt zeigen werden.

Kontoführung kostenlos – weitere Funktionen nur unter Umständen

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei dem Girokonto der netbank um ein Angebot, welches nur unter Umständen dauerhaft kostenfrei geführt werden kann. Zwar besteht die Möglichkeit, das Konto auch ohne das Vorliegen eines regelmäßigen Einkommens kostenlos zu führen, allerdings muss der Kontoinhaber dann auf die Nutzung der girocard verzichten. Ohne diese Karte ist jedoch nur eine sehr eingeschränkte Teilnahme am üblichen Geschäftsverkehr möglich, da der Kontoinhaber weder an Bargeld kommt, noch am elektronischen Zahlungsverkehr teilnehmen kann. Wird das Konto allerdings ausschließlich für die Abwicklung von Überweisungen und Zahlungseingängen genutzt, kann auch dieses einfache Leistungsspektrum ausreichend sein.

Die girocard wird darüber hinaus kostenlos zur Verfügung gestellt, wenn das Girokonto als Gehaltskonto genutzt wird, d.h. wenn ein regelmäßiger Eingang von Gehaltszahlungen in Höhe von mindestens 800 Euro zu verzeichnen ist. Liegt der monatliche Gehaltseingang jedoch unter 800 Euro, so muss die Nutzung der girocard mit einer jährlichen Gebühr von fünf Euro bezahlt werden. Mit der girocard ist eine vollwertige und kostenlose Nutzung des Kontos in der Regel möglich. Da die netbank Mitglied im Cashpool Zusammenschluss ist, ist die kostenfreie Nutzung von deutschlandweit 2.900 Geldautomaten möglich. Wird dagegen mit der girocard auf Geldautomaten von Drittbanken zurückgegriffen, ist deren Nutzung mit zusätzlichen Kosten verbunden. Dies kann angesichts des eher kleinen Netzwerks der Cash Pool Gruppe gerade in ländlichen Gebieten hin und wieder der Fall sein.

Um einen ausreichenden und gebührenfreien Zugang zu Bargeld zu gewährleisten, ist es nach unserer Erfahrung empfehlenswert, zusätzlich die Kreditkarte im Rahmen der Kontoführung zu nutzen. Zur Auswahl steht dabei zunächst die MasterCard Classic. Diese kann für einen jährlichen Betrag von 20 Euro zum Girokonto hinzu gebucht werden. Bei einer entsprechenden Nutzung besteht zudem die Möglichkeit, dass auch diese Kosten ersetzt werden, so dass die Kreditkarte gebührenfrei zur Verfügung steht. Bei einem jährlichen Kreditkarten Umsatz von 2000 Euro werden zehn Euro zurückerstattet, ab einem Umsatz von 4.000 Euro wird der Beitrag sogar komplett durch die netbank übernommen.

Mit der MasterCard classic kann dann bis zu fünfmal im Monat gebührenfrei an Automaten abgehoben werden, auf denen sich das MasterCard Zeichen befindet. Und natürlich kann die MasterCard auch für den Bezug von Bargeld sowie das elektronische Bezahlen im Ausland eingesetzt werden, ohne dass mit Gebühren gerechnet werden muss. Dies gilt zumindest solange, wie die Karte im Währungsgebiet des Euros eingesetzt wird. Außerhalb des Geltungsbereichs der europäischen Gemeinschaftswährung ist mit einer Wechselgebühr in Höhe von einem Prozent zu rechnen.

Darüber hinaus gehören natürlich alle grundständigen Funktionen eines Girokontos zum kostenlosen Leistungsspektrum dieses Kontomodells. Das heißt, sowohl Überweisungen, als auch Daueraufträge können selbstverständlich beauftragt und eingerichtet werden, ohne dass hierfür Gebühren fällig werden. Auch das Verfahren „mobileTAN“ kann gebührenfrei genutzt werden. Lediglich für den SMS Kontoservice, mit dem sich der Kontoinhaber stets auf dem aktuellen Stand über Kontobewegungen und Kontostand halten lassen kann, verlangt die netbank einen monatlichen Betrag von 1,50 Euro.

Insgesamt hat die netbank mit Ihrem Girokonto ein vollwertiges Produkt im Angebot, welches seine volle Wirkung aber erst entfalten kann, wenn einige wenige Bedingungen erfüllt sind.

75 Euro Prämie für Neukunden bei Nutzung als Gehaltskonto

Und auch die Auszahlung der Prämie für Neukunden ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Darin unterscheidet sich die netbank nur unwesentlich von anderen Instituten. Die Prämie von 75 Euro wird an den Kunden ausgezahlt, wenn er sein neues Girokonto auch als reguläres Gehaltskonto nutzt. Diese Bedingung wird aus Sicht der netbank als erfüllt angesehen, sobald in drei aufeinander folgenden Monaten ein Gehalt in Höhe von mindestens 800 Euro auf dem Konto eingegangen ist. Hinzu kommt die Bedingung, dass dies spätestens sechs Monate nach Eröffnung des Girokontos passiert sein muss. In Bezug auf den Geldeingang gilt darüber hinaus die Bedingung, dass es sich nicht um eigene Überweisungen oder Mieteinnahmen handeln darf. Dem gegenüber werden neben Lohn- und Gehaltszahlungen auch Zahlungen mit der Bezeichnung Bafög, Studiengeld, Ruhegeld oder Blindengeld akzeptiert. Und auch Selbstständige oder Freiberufler, die sich von ihren Geschäftskonto Zahlungen in Form einer Privatentnahme überweisen, können von dem Bonusangebot der netbank profitieren.

Darüber hinaus handelt es sich bei dieser Aktion um ein zeitlich begrenztes Angebot. Dabei können nur diejenigen Kunden in den Genuss dieses Bonusangebotes kommen, die ihr Konto noch bis zum 4. Juli 2016 eröffnen. Mit der Frage, wie das Konto bei der netbank eröffnet werden kann, setzen wir uns im folgenden Abschnitt genauer auseinander. Im Vergleich der besten Girokonten ist dieses Angebot durchaus fair, allerdings gibt es Banken, die deutlich mehr bieten.

Wenig Aufwand für die Kontoeröffnung nötig

Bevor ein Konto regulär im Zahlungsverkehr eingesetzt werden kann und natürlich auch bevor der Kunde den Eröffnungsbonus in Höhe von 75 Euro erhält, ist es zunächst notwendig, das Konto formell korrekt zu eröffnen. Auch die netbank muss sich dabei an die gesetzlichen Vorgaben richten, die hierfür in Deutschland und in Europa gelten. Danach kann ein Privatkonto nur in Verbindung mit der Identität einer natürlichen Person eröffnet werden. Um sicherzugehen, dass es sich bei dem Bankkunden um eine solche natürliche Person handelt, muss die Identität durch einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass nachgewiesen werden. Damit soll in erster Linie verhindert werden, dass Konten auf Personen angemeldet werden, die überhaupt nicht existieren, um diese dann für kriminelle Zwecke zu nutzen.

Eine Praxis, die dem einen oder anderen vielleicht etwas aufwändig erscheint, dient also vor allem dem Zweck, Betrug und Abzocke in Verbindung mit der Kontoführung zu verhindern. Neben der Legitimation ist es aber vor allem notwendig, einen Antrag auf Eröffnung eines Kontos auszufüllen und diesen bei dem entsprechenden Institut einzureichen. Bei einer Direktbank, wie bei der netbank, wird dieser Vorgang weitgehend online abgewickelt. Auf der entsprechenden Produktseite findet sich der Button, mit dem der Anmeldungsprozess ausgelöst werden kann. Das Ausfüllen des Antragsformulars für das Konto bei der netbank dauert nicht viel länger als etwa zehn Minuten. Dabei müssen zum einen einige persönliche Angaben zu Alter, Familien- und Berufsstand gemacht und natürlich die Kontaktdaten mitgeteilt werden.

Darüber hinaus sollte sich der Antragsteller bereits hier entscheiden, welche Zusatzleistungen er im Rahmen der Nutzung des Girokontos in Anspruch nehmen möchte. Wer sich dabei noch unsicher ist, hat natürlich auch jederzeit die Möglichkeit, die Zusatzleistung später hinzu zu buchen, und zunächst das Konto nur mit den Grundfunktionen zu eröffnen.

Der vollständig ausgefüllte Antrag muss dann nur noch ausgedruckt und persönlich unterschrieben werden. In einer Filiale der Deutschen Post kann der Antrag dann zusammen mit dem Postident Verfahren, bei dem die Legitimation durch den Postmitarbeiter durchgeführt wird, an die netbank verschickt werden. Damit sind alle notwendigen Voraussetzungen für die Eröffnung des Kontos erfüllt. Bis das Konto aber regulär im Zahlungsverkehr eingesetzt werden kann, vergehen nun noch einige Tage, in denen das Konto durch die netbank eingerichtet wird, und der Bankkunde alle erforderlichen Unterlagen auf dem Postweg erhält.

Was nun in vielen Fällen noch fehlt, ist der Umzug vom alten zum neuen Konto. Damit ist vor allem gemeint, dass alle bestehenden Verbindungen, die über das Konto genutzt werden, noch auf das neue Konto übertragen werden müssen. Gerade wenn das alte Konto sehr umfangreich im Zahlungsverkehr eingesetzt wurde, und viele Zahlungsverbindungen bestehen, kann diese Aufgabe durchaus größere Ausmaße annehmen. Im Falle der netbank hält sich der entsprechende Aufwand aber trotzdem in Grenzen, da ein effektiver und für den Kunden sehr bequemer Wechselservice genutzt werden kann. Der Wechsel, bzw. die Umstellung aller Verbindungen beschränkt sich damit auf einen Aufwand von wenigen Minuten.

Verschiedene Kreditkartenversionen als Zusatzleistung

Das Konzept des Girokontos der netbank sieht es vor, dass das Produkt kostengünstig bzw. kostenlos in einer Grundversion angeboten wird, zu dem dann bei Bedarf weitere Leistungen genutzt werden können. Inwieweit die einfache Kreditkarte als Zusatzleistung gewertet wird, hängt vor allem von den Nutzungsansprüchen des jeweiligen Kunden ab. Nach unserer Erfahrung sollte es aber im Sinne einer zeitgemäßen Kontonutzung zur Grundausstattung gehören.

Darüber hinaus ist aber noch eine weitere Kreditkarte von MasterCard im Angebot, mit der ein durchaus breiteres Serviceangebot in Anspruch genommen werden kann. Mit der MasterCard Platinum stehen dem Inhaber zusätzliche Leistungen für einen jährlichen Grundgetrag von 100 Euro zur Verfügung. Wie bei der Grundversion ist es auch bei der MasterCard Platinum möglich, sich die Jahresgebühr entsprechend dem realisierten Kreditkartenumsatz zurückerstatten zu lassen. Ab einem jährlichen Umsatz von 10.000 Euro kann auch diese Kreditkarte kostenlos geführt werden. Insbesondere für Bankkunden, die sich häufig im Ausland aufhalten, bietet diese Karte attraktive Leistungen, unter anderem eine Rücktrittsversicherung und eine Krankenversicherung für Auslandsreisen sowie eine Zusatzversicherung für die Nutzung eines Mietwagens. Außerdem kann das begehrte MasterCard Concierge Programm genutzt werden. Zudem bekommt der Karteninhaber Zugang zu exklusiven Lounges weltweit zu vergünstigten Bedingungen.

Im Bereich Kreditkarte steht außerdem eine Prepaid Version für die Kunden zur Verfügung, die nicht über die ausreichende Bonität verfügen. Ein weiteres interessantes Angebot ist eine virtuelle Kreditkarte, die insbesondere für den Einkauf im Internet konzipiert ist. Diese Karte kann von jedem beliebigen Konto in Deutschland aus aufgeladen werden, kostet lediglich 7,50 Euro je Jahr, und kann bereits 24 Stunden nach Beantragung regulär im Zahlungsverkehr eingesetzt werden.

Zu den Zusatzleistungen kann außerdem ein Tagesgeldkonto gezählt werden, auf welchem für Guthaben derzeit ein Zins in Höhe von nur 0,01 Prozent gezahlt wird. Auch wenn sich diesbezüglich mit Sicherheit Angebote finden lassen, die etwas mehr bieten, bringt ein Tagesgeldkonto beim gleichen Institut, bei dem auch das Girokonto geführt wird, auch Vorteile. So kann Geld ohne Zeitverlust von einem Konto auf das andere transferiert werden, was u.U. etwa den Verfügungsrahmen der Kreditkarte erweitert.

Alles in allem handelt es sich bei dem Girokontomodell der netbank um ein durchaus solides Angebot, welches seine volle Wirkung jedoch erst mit den interessanten Zusatzleistungen entfaltet. Insbesondere die Kreditkarten, welche umfangreiche Zusatzleistungen bieten, und die bei entsprechenden Umsatz auch kostenlos geführt werden können, werten dieses Angebot erheblich auf.

Weitere Informationen zu Einlagensicherung und Unternehmenshintergrund

Bei der netbank handelt es sich um eine Direktbank, die ihren Hauptsitz in Hamburg hat. Rechtlich ist das Kreditinstitut als Aktiengesellschaft organisiert und bietet neben ihren Dienstleistungen für Privatkunden auch ein eigenes Sortiment für Geschäftskunden an, wobei sich das Angebot alleine an Freiberufler und Selbstständige, nicht aber an Unternehmen richtet. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1998 als Europas erste reine Online Bank auf Initiative von sieben Sparda Banken. Nach der Landesbank Berlin ist nun die Augsburger Aktienbank Hauptaktionärin der netbank. Unabhängig von den Besitzverhältnissen agiert die netbank aber als rechtlich unabhängige Universalbank, und ist in diesem Zusammenhang auch dem Bundesverband deutscher Banken angeschlossen, deren freiwilliger Einlagensicherung die netbank angehört. Darüber hinaus ist die netbank aber, wie jede andere Deutsche Bank auch an der gesetzlichen Einlagensicherung beteiligt, über welche im Fall einer Bankinsolvenz 100.000 Euro je Bankkunde abgesichert sind. Die Summen, die der freiwillige Einlagensicherungsfonds abdeckt, gehen zwar deutlich darüber hinaus, allerdings gilt dieser Fonds als weniger belastbar.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist darüber hinaus die Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungen (BaFin), die darüber wacht, dass alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden und alle Geschäfte ohne Betrug oder Abzocke abgewickelt werden.

Sehr ordentlicher Kundenservice

Auch das Serviceangebot, welches die netbank ihren Kunden bietet, kann sich durchaus sehen lassen. Zwar müssen Kunden dieses Kreditinstitutes vollständig auf persönlichen Service in der Filiale verzichten, abgesehen davon ist der Support rund um die Uhr und sogar an Sonn- und Feiertagen für die Kunden der Bank zu sprechen. Je nach Dienstleistungen, welche von der netbank genutzt werden, stehen entsprechende Durchwahlen zur Verfügung. Alternativ kann der Support natürlich ebenfalls rund um die Uhr mit einer Email über mögliche Probleme informiert werden. Hierfür wird ein eigenes Kontaktformular bereitgestellt. Unsere Erfahrungen haben darüber hinaus gezeigt, dass das Banking bei der netbank insgesamt so gut funktioniert, dass der Support nur in Ausnahmefällen beansprucht werden muss. Umfangreiche Informationen um das Angebot der netbank, sowie zu Fragen rund um das Konto bietet zudem der Internetauftritt.

Abschließend haben wir nun noch einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile des Angebotes der netbank zusammengestellt.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Kostenlose Kontoführung
  • Automatischer Wechselservice
  • Wechselbonus in Höhe von 75 Euro
  • Vielfältige attraktive Zusatzleistungen
  • Telefonischer Support rund um die Uhr auch an Sonn- und Feiertagen
  • Kostenloser Zugang zu Bargeld

Nachteile

  • Nur 0,01 Prozent auf Guthaben auf dem Tagesgeldkonto
  • Ohne Gehaltseingang entstehen Kosten für die Kartennutzung

Fazit – Das Girokonto der netbank: Ein Angebot mit Potential

Beim Girokonto der netbank handelt es sich um ein Angebot, welches seine volle Wirkung erst durch die vielen Zusatzangebote entfaltet, die rund um das Konto genutzt werden können. In seiner kostenlosen Grundversion verfügt es jedoch nur über ein eingeschränktes Funktionsangebot. So kann ohne einen entsprechenden Gehaltseingang noch nicht einmal die girocard kostenlos genutzt werden. Allerdings können im Rahmen des Konzepts der netbank viele weitere Funktionen im Rahmen der Girokontonutzung in Anspruch genommen werden, deren Kosten sich in engen Grenzen halten, bzw. die bei entsprechender Nutzung sogar kostenlos sind. Dies ist etwa bei den Kreditkarten der Fall, wo die jährliche Gebühr je nach erzieltem Umsatz zurückerstattet wird. Dabei kann sogar eine MasterCard Platinum mit zahlreichen Sonderleistungen kostenlos geführt werden.

Vor allem mit Blick auf die vielen Möglichkeiten handelt es sich also um ein insgesamt ausgesprochen attraktives Angebot.

1 vote